www.heizlüfter-test.dewww.heizlüfter-test.de

Honeywell HZ-510E Keramik-Heizlüfter, rot/Chrom, 1100/1800 Watt

Dieser Heizlüfter zeichnet sich durch sein leistungsstarkes Turbo-Gebläse und den breiten Standfuß aus. Das Gehäuse ist im Retro-Design gestaltet, im Inneren finden sich jedoch die üblichen modernen Ausstattungs-Merkmale. Obwohl das Heizgerät speziell für Garagen, Hobbyräume, Keller oder Baustellen geeignet ist, passt es ebenso gut in viele Wohnräume.

Besonderheiten und Leistung

Der Heizlüfter benötigt maximal 1800 Watt, kann jedoch auch in einer Stufe mit 1100 Watt betrieben werden. Ein Thermostat zum Halten einer bestimmten Temperatur ist integriert. Ein Überhitzungs-Schutz gewährleistet einen sicheren Betrieb, ebenso schaltet sich der Heizlüfter automatisch aus, falls er umkippen sollte. Durch einen großen, weichen Tragegriff an der Oberseite lässt er sich leicht transportieren.

Wird ein Raum nur gelegentlich genutzt, stellt die Frostschutz-Automatik zumindest stets eine Temperatur über dem Gefrierpunkt sicher. Beim Umschalten von Stufe 1 auf 2 dauert es ungefähr eine Minute, bis die Luft als deutlich wärmer empfunden wird. Das Geräusch fällt meist vergleichsweise wenig auf. Das Gehäuse erhitzt sich im Betrieb nicht, nur das Gitter beim Luftauslass sollte im Betrieb nicht berührt werden. Zwar wird vom Hersteller von einem Verlängerungskabel abgeraten, ein maximal einige Meter langes Kabel, an dem sonst keine Geräte betrieben werden, sollte jedoch in der Praxis problemlos sein.

Fazit: Honeywell HZ-510E Keramik-Heizlüfter

Dieses optisch interessant gestaltete Modell von Honeywell lässt sich nicht nur in Wohnräumen, sondern flexibel in Hobbyräumen oder bei Baustellen einsetzen. Durch das relativ voluminöse Gehäuse und den breiten Standfuß ist überall ein sicherer Stand gewährleistet.



zurück zu: