www.heizlüfter-test.dewww.heizlüfter-test.de

Heizlüfter Zubehör


Während unserer Heizlüfter Auswertung hat sich gezeigt, es gibt auch verschiedene Zubehörteile welche durchaus Sinn machen und für den Heizlüfter teilweise notwendig sind. Auf Heizlüfter-Test.de haben wir daher für Sie ebenfalls einige der beliebtesten Zubehörteile herausgesucht und übersichtlich dargestellt. Egal ob eine Zeitschaltuhren, eine Steckdosenleisten oder ein Thermostate. Hier finden Sie die beliebtesten von ihnen übersichtlich sortiert. Zudem profitieren Sie durch unserer Partnerschaft mit Amazon.de von einer Versandkostenfreien Lieferung ab einem Bestellwert in Höhe von 20,00 Euro. Um Versandkosten zu sparen lohnt es sich also neben Ihrem Heizlüfter gleich eines der kleinen Helferlein mitzubestellen. Durch einen klick auf das abgebildete Produkt landen Sie direkt bei Amazon und können sich dort die Produktdetails und die Kundenbewertungen durchlesen.

Zeitschaltuhren für Ihren Heizlüfter im Überblick




Thermostate für Ihren Heizlüfter im Test




Steckdosenleisten für Ihren Heizlüfter im Vergleich




Wofür eine Zeitschaltuhr sinnvoll ist

Eine Zeitschaltuhr kann sinnvoll sein wenn Sie Ihren Heizlüfter nur zu bestimmten Uhrzeiten in Betrieb nehmen wollen, aber keine Lust haben diesen jedesmal manuell einzuschalten. Hier hilft Ihnen die Zeitschaltuhr durch Eingabe der Start und Endzeit. Von nun an läuft der Heizlüfter nur zu dem von Ihnen vorher festgelegten Zeitraum. Bei unseren Untersuchungen gefielen uns die Zeitschaltuhren von Brennstuhl, Ritter und uniTEC besonders. Durch ihre einfache Bedienung wird das einstellen der Zeit zu einem Kinderspiel. Einfach die Zeitschaltuhr in die Steckdose stecken gewünschte Uhrzeit einstellen, anschließend den Heizlüfter einstecken und schon ist man fertig. Eine angenehme Wärme verbreitet sich nun zur festgelegten Tageszeit automatisch im Raum. Viele Zeitschaltuhren lassen sich sogar Tageweise programmieren, somit kann man für jeden Wochentag eine eigene Uhrzeit einstellen. Sind allerdings dann auch etwas teurer, laut unserer Redaktion ist der Mehrpreis aber durchaus lohnenswert.


Ein Thermostat in Kombination mit einem Heizlüfter

Wir finden ein Thermostat in Kombination mit einem Heizlüfter ebenfalls sinnvoll. So kann man schnell sehen wie warm es gerade ist und ob man den Heizlüfter noch benötigt oder ihn abschalten kann. Ein Thermometer kann Ihnen somit helfen Strom zu sparen und den Stromverbrauch signifikant zu senken. Denn wie Sie wissen sind Heizlüfter nicht die sparsamste Variante zum heizen. Auch hat ein Thermometer noch einen entscheidenden Vorteil, sie können die Temperatur vor Einschalten des Heizlüfters ablesen und nach etwas 10 Minuten und wissen so wie lange ihr Heizlüfter benötigt um auf die gewünschte Temperatur zu kommen. Wir haben verschiedene Thermometer getestet und präsentieren Ihnen auf unserer Seite die beliebtesten unter ihnen.


Ein Heizlüfter wäre ohne Steckdosenleiste undenkbar!

Man kennt das, für gewöhnlich hat man zu Hause nicht sehr viele Steckdosen in der Wand, Abhilfe schafft hier eine Steckdosenleiste. Diese macht es möglich an einer Wandsteckdose eine Vielzahl von Geräte einzustecken. Die Mehrfachsteckdose wird hier an eine Steckdose in der Wand angeschlossen und mit Hilfe der internen Parallelschaltung werden alle Steckplätze ausnahmslos mit Strom versorgt. Sie dient so als Verteiler im Gegensatz zu einem normalen Verlängerungskabel, welches in der Regel nur über einen einzelnen Anschluss verfügt. Mithilfe der Mehrfachsteckdose können Sie also neben Ihrem Heizlüfter noch eine Vielzahl an weiterer Geräten betreiben und sind somit was den Standort angeht noch flexibler.